15.04.2017

Klaus graust’s vor industrieller Tierhaltung und multiresistenten Keimen

Der ÖDP-Europaabgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner spricht in Aachen

(Aachen) -Die industrielle Massentierhaltung ist durch den massiven Einsatz von Antibiotika eine Brutstätte für multiresistente Keime. Diese Keime, bei welchen Antibiotika nicht mehr wirken, gelangen über viele Wege zum Menschen. Eine tödliche Gefahr und eine Rückkehr ins medizinische Mittelalter, wenn nicht schnellstens Maßnahmen getroffen werden.

Der Vortrag des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Bucher behandelt die schwerwiegenden Folgen der industriellen Massentierhaltung und die möglichen und dringend notwendigen Alternativen.Zur Einstimmung liest Buchautorin und Künstlerin Frau Dr. Christa Murken aus ihrem neuen Buch "Animal Turn" zum Thema Tierschutz. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit zur Diskussion mit Klaus Buchner und Fachleuten im Bereich Ernährung.

Diese Veranstaltung der ÖDP StädteRegion Aachen findet statt am 21.04.2017 um 19 Uhr im Forum M der Mayrischen Buchhandlung, Buchkremerstraße 1-7, 52062 Aachen.

**************************************

Über den Referenten:

Prof. Dr. Klaus Buchnerist ÖDP-Europaabgeordneter und zählt zu den großen Kritikern der geplanten Freihandelsabkommen CETA/TTIP/TiSA im Europäischen Parlament.

Er ist Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten sowie in den Unterausschüssen Menschenrechte und Sicherheit u. Verteidigung. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Internationaler Handel und Vollmitglied der Delegation für die Beziehungen zu Iran.

Der Europa-Abgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner arbeitete am Max-Planck-Institut für Physik in München, in Kyoto/Japan, in Chandigarh/Indien und an der Technischen Universität München. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Sizilien und Träger der Goldenen Verdienstmedaille der Universität Breslau/Polen. Prof. Buchner war sieben Jahre der Bundesvorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und zog 2014 für diese ins EU-Parlament ein. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.


KLARtext

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Themen