Leserbrief von Kurt Rieder zum neuen Fleischskandal

Eine ignorante Veterinäraufsicht, gewinnmaximierende Betreiber, inkompetente und skrupelose Schlächter! ... Heute in Düren, gestern in Eschweiler, von Konzernfabriken wie die in Rheda-Wiedenbrück oder Wittlich ganz abgesehen.

Und wir als "harmlose Verbraucher" können es mal wieder kaum fassen. Da schmeckt einem fast das Leberwurstbrötchen nicht mehr. Heute besser doch auf den Discount-Käse umsteigen?!


Zum Glück ist morgen wieder ein anderes, appetitlicheres Thema in Zeitung und Radio. Und spätestens übermorgen schmeckt auch der Döner an der Ecke für 1,50 € wieder. Und am Super-Framstag wird der neue Inside-Hausgrill angeschmissen, da die Nackensteaks am Wochenende im 10-Kilo-Pack für 4,99 € besonders günstig zu haben sind. Ist zwar was viel für die 4 -köpfige Tischgemeinschaft, aber auch egal, wenn der Rest im Müll landet, bei dem Preis?!


Die Gefriertruhe platzt ja schon in Erwartung auf das friedvolle Weihnachtsfest aus allen Nähten.
Wir leider dann auch kurz nach den Festtagen! Zum Glück gibt es pünktlich zum neuen Jahr die tollen, kalorienarmen Geflügel-Rezepte zum Spottpreis von 1,99 €.


Alles könnte so schön sein, wenn da nicht einige Schurken sich an den armen Viechern so menschenunwürdig vergehen würden.


Zurück

Die ÖDP Nordrhein-Westfalen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen