Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Statement des Kölner Oberbürgermeister-Kandidaten der ÖDP zu den Grüngürtel-Ausbauplänen des 1. FC Köln und der Kölner Ratsentscheidung

(Köln) - "Vier Jahre dem Effzeh Hoffnung machen und dann kurz vor dem Ende auf Druck der Grünen eine Absage erteilen. Transparenz, Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit sieht anders aus.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen, selbstverständlich bin ich aus ökologischen Gründen für den Erhalt des Grüngürtels in der jetzigen Form. Und das hätte eine gradlinige, aufrichtige und transparente Oberbürgermeisterin von Anfang an vertreten müssen.

Aber vier Jahre hat sie den Verantwortlich des 1. FC Köln Hoffnung gemacht und kurz vor "Toresschluss" eine Absage erteilt. Den Ärger von Geschäftsführer Alexander Wehrle u.a. den anderen FC-Verantwortlichen kann ich gut nachvollziehen! Transparentes Verfahren ist das auf ganzer Linie nicht. Hier ist unnötig viel Porzellan zerdeppert worden, aufgrund einer zwischen grün und schwarz schwankenden Oberbürgermeisterin! Grüngürtel-Ausbau. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. "

 

(Bild: Rüdiger-René Keune;

Bildquelle: R.-R. Keune &  T. Kretschmer, ÖDP Köln)


Die ÖDP Nordrhein-Westfalen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen