30.04.2006

ödp diskutiert auf Bundesparteitag über zukünftige Ausrichtung

Der Höhepunkt des 34. Bundesparteitages der Ökologisch-Demokratischen Partei (ödp) im bayerischen Mainaschaff bei Aschaffenburg war die Verleihung des Umweltpreises „Goldener Baum“ an Prof. Dr. Klaus Buchner, den Bundesvorsitzenden der ödp.

 

Die Stiftung für Ökologie und Demokratie e. V. verlieh den Preis an den 65jährigen Buchner. Dazu Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der Stiftung, in seiner Laudatio: „Sowohl als kritischer Wissenschaftler als auch als ödp-Bundesvorsitzender hat Prof. Buchner sich in Sachen Strahlenschutz im Zusammenhang mit der Debatte um die Grenzwerte beim Mobilfunk und beim Ausstieg aus der Atomenergie einen Namen gemacht und für die politische Ökologie oder ökologische Politik große Verdienste erworben.“

Ritter zeigte sich beeindruckt, dass sich Buchner, gelernter Atomphysiker, vom Befürworter der Atomenergie zu deren Kritiker wandelte. „1983 trat Buchner in die ödp ein. Zu diesem Zeitpunkt war er noch Befürworter der Kernenergie und hoffte, die Partei würde ihn aushalten“, so Ritter weiter. Erst Mitte der achtziger Jahre wandte sich Buchner von der Atomenergie ab, wurde fortan ihr schärfster Kritiker.

Im Vorjahr wurde der „Goldene Baum“ an den Fernsehjournalisten und Buchautor Dr. Franz Alt verliehen.

 

Weiter beschlossen die rund 200 Delegierten, die aus ganz Deutschland angereist waren, sich stärker auf die kommunale Arbeit zu konzentrieren. Langfristiges Ziel soll es sein, Listen zu Kommunalwahlen aufzustellen und schwächere Kreisverbände zu fördern. Die ödp verfügt zur Zeit in Deutschland über rund 165 Kreisverbände im gesamten Bundesgebiet und stellt rund 350 kommunale Mandatsträgerinnen und Mandatsträger.

Auch wurde ausführlich über die programmatische Ausrichtung der Partei diskutiert, weitergehende Beschlüsse konnten aber noch nicht gefasst werden. Der Bundesvorstand ist sich sicher, dass die Programmdiskussion erst am nächsten Parteitag, der Ende November in Rothenburg ob der Tauber stattfindet, abgeschlossen sein wird.

 

 

www.oedp.de

www.stiftung-oekologie-u-demokratie.de

 

 

ödp-Bundespressestelle

Sartoriusstr. 14

97072 Würzburg

0931/4048611

florence.bodisco@oedp.de

 

 

 

 


KLARtext

Für solide Staatshaushalte und eine faire...

16.04.2018

Münsteraner Beschluss des ÖDP-Bundesarbeitskreises "Wirtschaft und Finanzen"
„Europa braucht eine Wirtschaftspolitik, die die natürlichen Lebensgrundlagen als Basis für den Wohl...