Landesparteitag (LPT)

Der Landesparteitag (LPT) ist das höchste Gremium des Landesverbandes. Er trifft sich mindestens einmal im Kalenderjahr.

Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehören:
- die Wahl des Landesvorstandes und der Delegierten für die Bundesparteitage
- die Erstellung und Modifizierung des landespolitischen Programms
- Verabschiedung von Beschlüssen wie z. B. die Beteiligung an Landtags- und Bundestagswahlen
- die Aufstellung von Kandidaten für Landes- Bundes- und Europawahlen.

Der LPT setzt sich zusammen aus den Landesdelegierten, die in den NRW-Kreisverbänden nominiert und gewählt werden
(Delegiertenschlüssel 1 : 10).

Abkürzungs-ABC

Bei Parteitagen spielen Abkürzungen meist eine große Rolle; für die Neueinsteiger hier die Grundlagen für den Landesparteitag:

- LPT  = Landesparteitag
- BPT  = Bundesparteitag
- LaVo = Landesvorstand
- BuVo = Bundesvorstand
- BHA  = Bundeshauptausschuss
- TO   = Tagesordnung
- GO   = Geschäftsordnung
- PSK  = Projekt- und Solidaritätskasse
- ÄA   = Änderungsantrag

 

Ausführliche Informationen zum Ablauf, Begriffen und Verfahren finden Sie hier:
Informationen für Delegierte und Gäste

Die ÖDP Nordrhein-Westfalen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen