Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Tierschutz

Die millionenfache, wissenschaftlich und kommerziell bedingte Tierausbeutung und Tierquälerei hat eine nie gekannte Dimension erreicht. Der alltägliche pervertierte Umgang mit unseren Mitgeschöpfen in Massentierhaltungen, Versuchslaboren und in vielen anderen Bereichen verstößt gegen alle ethischen und sittlichen Wertmaßstäbe und ist Folge einer weitgehend von profitorientierten Interessen beeinflussten Politik.

Tiertransporte beschränken
Transporte sind für die meisten Tiere mit enormen Stress und Beeinträchtigungen verbunden. Daher müssen die Rahmenbedingungen für Transporte verbessert und verschärft werden. Hunderte Kilometer weite Transporte finden statt um kostengünstigere Schlachtereien zu erreichen. Dieser Preisvorteil wird nur durch das Leid der Tiere fabriziert. Daher müssen die Transportzeiten für Tiere eng begrenzt werden. Diese Auflagen müssen effektiv überprüft werden. So werden dezentrale, lokale Schlachthäuser erhalten und das Leiden der Tiere wird verringert.

Tierversuche vermeiden

In vielen Bereichen werden Tierversuche immer noch angewandt, obwohl adäquate Alternativen bestehen. Die Tierversuche müssen auf die notwendigsten Rahmen eingegrenzt werden. Vorreiter müssen hier die Universitäten sein, die auf vorhandene alternative Forschungs- bzw. Lehrmethoden umgreifen müssen.
Auch die Entwicklung weiterer Tierversuchsalternativen sollte vom Land erforscht werden.

Tierschutz schützen

Der Tierschutz muss verstärkt kontrolliert werden. So sind auf Bezirksebene unabhängige und weisungsbefugte Tierschutzbeauftragte einzuführen.