Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Listenplatz 19:

Jens Geibel

Persönliche Vorstellung

Wer bin ich?
Jahrgang 1970, Kindheit und Jugend in der Landwirtschaft verbracht. 
Realschulabschluss, mittlere Reife

Tischlerausbildung 1988-1991
Studium mit Abschluss zum Holztechniker 1993-1995
Meisterprüfung im Tischlerhandwerk 1995

Seit 1996 aktiv in der Entwicklung, Verarbeitung und Vermarktung nachhaltiger Rohstoffe.
Mitbegründer der Hanffaser Uckermark eG

Woher komme ich?
in Viersen aufgewachsen, wohne in Leverkusen,
ÖDP-Mitglied im Kreisverband Köln


Politische Kompetenzen
Vorsitzender des Kreisverbandes Köln,
Delegierter für den ÖDP-Landesparteitag NRW

Was will ich? - Meine Themenschwerpunkte:
Mein Anspruch ist es zum einen Ökologie und Nachhaltigkeit erschwinglich für Jedermann zu machen, und zum anderen dies verpflichtend in die Gesetzgebung, und hier speziell in das Baurecht, einzuführen.

Städteplanung, der Bau öffentlicher Gebäude und der Siedlungsbau etc. müssen in der Zukunft Nachhaltigkeit und „grünes Denken" deutlich stärker verinnerlichen, damit unsere Lebensräume auch in Zeiten des Klimawandels lebenswert bleiben und gleichzeitig den Klimawandel verlangsamen, besser noch stoppen und rückführen. Hier ist es notwendig den Fokus auf deutlich nachhaltige Baustoffe zu lenken.

Die Baubranche, in der herkömmlichen Art und Weise, ist weltweit der größte Erzeuger von CO2 und der größte Müllproduzent überhaupt. Hier gilt es gegenzusteuern.

Und dies am Besten noch in Verbindung mit sozialen Aspekten im Wohnungsbau.Wohnraum muß bezahlbarer werden! Hier haben wir als Gesellschaft eine soziale Verantwortung.

Im gleichen Zuge sehe ich eine Reform der Land- und Forstwirtschaft, sowohl im Bereich der Subventionen als auch im Sinne der lebenswerten Landwirtschaft:

  • Weg von Monokulturen, wie z.B Mais und Zuckerrüben,
  • hin zu einem ökologischen Gleichgewicht mit gleichzeitig höherer Lebensqualität für den Landwirt.
  • Reduzierung der Fleisch- und Milchwirtschaft,
  • Stärkung des Ackerbaus und der Anpflanzung nachwachsender Rohstoffe.


Warum trete ich zur Landtagswahl an?
Um dies raus aus der kleinen Nische in den Fokus zu rücken, bin ich politisch aktiv geworden und sehe in meinem Antritt zur Bundestagswahl eine Möglichkeit, unsere Gesellschaft für diese Punkte zu sensibilisieren.

Es geht nicht darum, Verbote auszusprechen oder utopische Forderungen zu stellen, sondern darum, mit der Gesellschaft und deren Anforderungen die Weichen zu stellen, daß unsere Nachkommen eine lebenswerte Umwelt vorfinden und diese erhalten können.

Es ist höchste Zeit!


Persönliches
Meine Hobbies sind mein Beruf, meine Familie, lesen und Musik!

Kontakt 
E-Mail: jens.geibel(at)oedp.de
Facebook: facebook.com/jens.geibel.1
Webseite Kreisverband:  www.oedp-koeln.de