Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

G20: Dramatik der Klimaerhitzung nicht verstanden

(Mönchengladbach) – „Die Regierenden der großen Nationen haben den Erst der Lage bei der Klimaerhitzung immer noch nicht verstanden.“ so das Kreisvorstandmitglied der Ökologisch -Demokratischen Partei (ÖDP) Franjo Schiller auf dem Treff seiner Partei in Mönchengladbach. Das Scheitern der G20-Konferenz sei ein Alarmsignal, das die Unfähigkeit unserer führenden Politiker in Sachen Klimaschutz beweist.

Auch Deutschland konnte nicht gerade überzeugend auftreten. Eben noch hatte das Verfassungsgericht der Bundesregierung bestätigt, dass deren Klimapolitik mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist. „So überzeugt man die anderen Staatschefs nicht“, so Schiller. Klimaschutz erfordert Taten und darf sich nicht auf Sonntagsreden und Schönfärberei beschränken.

Die ÖDP hat klare Vorstellungen in der Klimapolitik:

  • Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels durch Klimaneutralität bis 2030 und anschließende Senkung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre unter 350 ppm, um die Gefahr einer Heißzeit abzuwenden.
  • Beendigung des Braunkohleabbaus und Kohleausstieg deutlich vor 2030.
  • Vollständige Umstellung der Versorgung mit Strom, Wärme, Kälte und Antriebsenergie auf erneuerbare Quellen und eine Kopplung dieser Sektoren über elektrische Mobilität, Wärmepumpen, grünen Wasserstoff und Kraftstoffe aus nachhaltiger Produktion.
  • Beschleunigter Ausbau von Solar- und Windkraftanlagen unter angemessener Beachtung des Anwohner-, Arten- und Naturschutzes.
  • Im notwendigen Gebäudebau sind Dachflächen mit Kollektoren zu belegen oder zu begrünen.
  • Behebung des Fachkräftemangels im Bereich der erneuerbaren Energien durch eine Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive im Handwerk.

Das ÖDP Wahlprogramm zur Bundestagswahl zeigt den Weg zur Abwendung einer Klimakatastrophe auf.

 

Die wöchentlichen Treffen der ÖDP werden auch am kommenden Mittwoch fortgesetzt.   Die JÖ (Jungen Ökologen) treffen sich jeden Mittwoch von 16 bis 17.30 in der Baguetterie de Provence am Bismarckplatz, Bismarckstr. 9 in Mönchengladbach. Für die „gesetzteren“ Ökologen findet Mittwoch, ab 28.7.2021, von 18 bis 19.30 Uhr ein ÖDP-Treff im Ratskeller des Rathauses in Rheydt statt.

 

Link zum Bundestagswahlprogramm der ÖDP: https://www.oedp.de/programm/bundestagswahlprogramm-2021

 

Bild: Franjo Schiller

Bildquelle: ÖDP Landespressestelle EIN

Zurück