Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Philosophie der ÖDP

Mut zum Wandel

Ökologisch denken und handeln

Der bisherige Wachstumsbegriff der Wirtschaft zielt auf maximalen Profit und zeigt weltweit verheerende Zerstörung der Umwelt, der Lebensräume und vieler menschlicher Existenzen. Daher ist es wichtig, Wachstum neu zu definieren. 

Eine Marktwirtschaft ökosozial gestalten, heißt sinnvolle Arbeitsmöglichkeiten zu entwickeln und die sozialen Sicherungssysteme zu stabilisieren. Der Lobbyismus mächtiger Verbände und die riesigen Parteispenden großer Konzerne entwerten das bürgerliche Engagement und gefährden die Demokratie. Spenden an Parteien und fragwürdige Honorare an Politiker aus Konzern- und Verbandskassen müssen verboten werden.

Die heutige ÖDP versteht sich als Bundespartei mit einem ganzheitlichen Vollprogramm. Neben Mandaten im kommunalen Bereich strebt sie deshalb mit aller Kraft den Einzug in Länderparlamente und den Bundestag an.

Es ist ein verfassungsmäßiger Auftrag an die ÖDP,  sich auch weiterhin durch neue Themen in die politische Willensbildung auf allen möglichen Wegen einzubringen.

Gelebte Parteigrundsätze

Die ÖDP versucht, ihr Parteiprogramm und ihre Grundsätze zu leben, und durch gezieltes ökologisches, demokratisches Handeln umzusetzen.

Dazu sind viele kleine und große Schritte nötig, um als Partei authentisch zu sein. Diesen Weg wollen wir konsequent gehen.

Weitere Informationen