Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Flughafenerweiterung überflüssig!

 

(Düsseldorf)-Eine Erweiterung des Betriebs auf dem Düsseldorfer Flughafen ist nach Meinung der ÖDP, Kreisverband Region Düsseldorf und Niederrhein weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll. Die Flughafenverwaltung hatte am Montag einen überarbeiteten Entwurf dem Verkehrsministerium NRW vorgelegt.

Die vom Flughafen geforderte Kapazität ist nach Meinung der ÖDP bereits vorhanden. Es müssten lediglich die völlig unsinnigen Kurzstreckenflüge aus dem Programm genommen werden.

Solange beispielsweise Flüge von Düsseldorf nach Frankfurt mit einer reinen Flugzeit von 50 Minuten angeboten werden, ein ICE für diese Verbindung in 1 ½ Stunden Fahrzeit benötigt, sind derartige Flüge „grober Unfug“! Berücksichtigt man die Check-In- und Check-Out-Zeit, ist die Fahrt von Düsseldorf nach Frankfurt mit dem ICE schneller, billiger, umweltverträglicher und für die Anwohner beider Großflughäfen schonender.

Der Flughafen möge nach Meinung der ÖDP erst einmal sein Flugportfolio optimieren und von Unsinn entrümpeln, bevor er die Bevölkerung durch zusätzlichen Lärm weiter belästigt und deren Gesundheit gefährdet.

Die ÖDP bedauert es, dass die Bahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel indirekt der Flughafenlobby in die Hände spielt. Statt Point-to-Point-Verbindungen zwischen den Ballungszentren anzubieten, verlängert die Bahn die Fahrzeit durch unsinnige Stopps, beispielsweise auf der Strecke Köln – Frankfurt. Durch Direktverbindungen würde die Bahn hier wesentlich attraktiver. Dadurch entfielen alle Argumente für Kurzstreckenflüge.

Zurück