Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP wehrt sich weiter gegen TTIP

Kreisverband Münster

Die ÖDP hat sich am Samstag sehr erfolgreich am internationalen Aktionstag gegen TTIP beteiligt. An ihrem Stand auf dem Servatiiplatz sammelten die Aktiven 50 Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative „Stopp TTIP“. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionen wurden interessierte Bürger über die Probleme und Gefahren, die sich aus dem geplanten Freihandelsabkommen mit den USA ergeben, informiert.
„Wir wehren uns insbesondere gegen die demokratie- und rechtsstaatsfeindlichen Elemente von TTIP wie Schiedsgerichtsverfahren (ISDS) und die fehlende Beteiligung der gewählten Volksvertreter am Verhandlungsprozess“ gibt ÖDP-Kreisvorsitzender Michael Krapp zu Protokoll. „Über die große Unterstützung aus der Bevölkerung haben wir uns sehr gefreut. Sie bestärkt uns in unserem Protest gegen TTIP.“
Das Engagement im Bündnis „Münster gegen TTIP“ wird die ÖDP Münster fortsetzen. „Ein herzliches Dankeschön an unsere Partner aus vielen bürgergesellschaftlichen Initiativen und Parteien“ spricht der stellvertretende Kreisvorsitzende Thomas Witte aus.

Zurück