Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

FFP2-Masken für alle

Corona gezielt bekämpfen

(Düsseldorf/Münster) – „FFP2-Masken für alle“ fordert der Landesvorstand der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen als Sofortmaßnahme in der Corona-Krise. Die deutliche erhöhte Schutzwirkung der FFP2-Masken gegenüber den sogenannten Alltagsmasken ist hinreichend bewiesen. Der Einsatz dieser Masken scheitert aber oft an den hohen Preisen, die sich nicht jeder leisten kann oder will.

Eine allgemeine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken führt nur dazu, dass formal diese Masken zwar getragen werden. Hierbei ist aber zu befürchten, dass die Nutzungsdauer massiv überschritten wird. Der Landesvorstand der ÖDP NRW fordert daher von der Landesregierung in NRW, jedem Bewohner des Landes ab 15 Jahren ein Kontingent von 10 FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Dies könnte über einen Gutschein, den alle erhalten, geschehen, der dann an Verkaufsstellen in Drogerien und Apotheken einlösbar wäre. Durch diese kostenlosen Masken besteht die Aussicht, dass eine große Zahl von Menschen diese kostenlosen Masken dann auch abholt und bedingungsgemäß verwendet.

Eine FFP2-Maskenpflicht, ohne eine entsprechende reale und sozial zumutbare Verfügbarkeit sei nicht zielführend, so die ÖDP NRW.

Auch fordert der Landesvorstand der ÖDP NRW die Streichung der Mehrwertsteuer auf alle zertifizierten Masken. Es sei nicht einzusehen, weshalb der Staat in der Pandemie durch den Verkauf von Schutzausrüstungen auch noch Steueraufkommen generieren will.

 

 

Bildquelle: Pixabay_viarami

Zurück