Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Hoffnung für NRW-Gartenbauschule Münster-Wolbeck

Bedauerliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster

Der Münsteraner Ratsherr Gerd Kersting von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ödp), gleichzeitig Landesvorsitzender der ödp NRW, hat die Nachricht über das Urteil des Verwaltungsgerichts zur Schließung der Gartenbauschule mit Unverständnis vernommen.

„Recht und Gerechtigkeit sind manchmal unterschiedlich Dinge“, so der ödp-Politiker.

Die ödp würde begrüßen, wenn die Landwirtschaftskammer in dieser Sache wieder einlenkt. Kersting verurteile scharf die Entscheidung als Skandal, so wie hier bewährte Strukturen bei Bildung zerschlagen werden. Der Kreisverband wird weiterhin Kreisgärtnermeister Herrn Welling und seine Schüler unterstützen, auch wenn es momentan aussichtslos erscheint. „Die ödp appelliert an die Kläger, nicht aufzugeben und der Landwirtschaftskammer vor dem Oberverwaltungsgericht nochmals die Stirn zu bieten“, so Kersting weiter.

Befremdlich sei nach Angaben der ödp, dass das Engagement von Herrn Welling, der an dem großen Erfolg der Entente Florale letztes Jahr beteiligt war, offenbar vergessen ist.

"Wir werden die Vorgehensweisen in der Landwirtschaftskammer auch in anderen Angelegenheiten weiterhin verfolgen", so ödp-Chef Kersting abschließend.

 

Gerd Kersting

ödp-Ratsherr in Münster

ödp-Landesvorsitzender NRW

 

Zurück